Herzlich willkommen auf meiner Homepage. Hier erhalten Sie einen Einblick in meine Tätigkeit als Autor. Vier Romane, ein Hörbuch und verschiedene Geschichten in Anthologien sind bisher erschienen. Falls Sie ein signiertes oder mit einer Widmung versehenes Exemplar von "Hagemanns Welt", "Gefahr für Burg Bentheim" oder "Wille und das Ungeheuer vom Vechtesee" wünschen, können Sie es in meinem Shop bestellen. Ich sende es Ihnen gerne zu. Klicken Sie zur Bestellung einfach auf Veröffentlichungen und dann auf das jeweilige Cover.

 

Mein neuer Kinderkrimi:     

"Wille und das Ungeheuer vom Vechtesee" , erschienen in Papierfresserchens MTM Verlag. 

                                     

            9783861967767_neu_ml                        

In Nordhorn geschieht etwas Unglaubliches. Frau Schmid, eine Touristin aus Bochum, behauptet, von einem Ungeheuer im Vechtesee angegriffen worden zu sein. Mit einem Schock wird sie in die Euregio-Klinik eingeliefert. Das ist ein Fall für Wille und Andy. Die beiden Freunde und Detektive besuchen die Frau, um herauszufinden, ob sie einfach nur verrückt ist oder wirklich ein Ungeheuer gesehen hat. Schnell stellen sie fest, dass es um viel mehr geht und Frau Schmid ihre Hilfe benötigt … 

Das Buch, gerne auch signiert, kann hier, auf der Verlagsseite oder auch als Ebook bestellt werden.

Eine Rezension in den Grafschafter Nachrichten von Bernd Durstewitz

 

 

 

 

logo  

 

Hier ein Bericht auf dem Radiosender Ems-Vechte-Welle über Wille. Zum Hören auf das Logo klicken.

 

 

 

 

cache_1908639602

In 16 Kurztexten steht Protagonist Hagemann der Herausforderung gegenüber, drei pubertierende Töcter zu erziehen, ... und dies wie auf einem familiären Kampfplatz. Der eloquente Mann muss, konfrontiert mit drei Frauchen und einem Hundchen einsehen, dass sich selbst seine intelligentesten Wortgedanken viel zu oft lediglich in einer Drehung der kollektiv genervt gerollten Augen auflösen und damit nichts mehr wert sind. In solchen Momenten ähnelt er einem intellektuell geratenen Donald Duck: Wutanfälle angesichts dreifacher Ignoranz des Nachwuchses und der sich immer wieder bestätigenden Weltverschwörungstheorie alle gegen Hagemann. Genau darin liegt der Lesespaß des Buches. In einer ausgesprochen unterhaltsamen Wortkür tanzt man mit Hagemann durch sein Leben, lacht, wenn er stolpert und hat ihn dennoch lieb. Genauso wie alle einander in seiner Familie. Nur dann kann man sich nämlich auch so gepflegt und auf höchstem Niveau streiten. Gehört alles zum Spiel und zu Hagemanns Welt: hier mal ein wortpointiertes Stoppschild, da ein selbstironisches Schlagloch und an den ganz besonders miesen Tagen sogar ein arg ungünstig platzierter Hundehaufen. Aber ins Ziel läuft man dennoch zusammen ein. --papierfresserchen.tv 

Als Ebook erschienen. Zum Downloaden bitte auf  das Buchcover klicken.

 

Burg_Bentheim_Cover_p01

 

Erst kommt Lotte zu spät zur Schule, dann hat sie bei der Führung durch die Burg Bentheim Ärger mit ihrem Klassenlehrer und ihre beste Freundin Doro interessiert sich nur noch für Tom. Das ist eindeutig zu viel auf einmal. Als die Klasse die Folterkammer der Burg besichtigt, versteckt sich Lotte in der Katharinenkirche. Dort hat sie eine Begegnung mit Dietlinde, einem kleinen,rothaarigen Mädchen aus dem Mittelalter. Sie bittet Lotte, mit ins Jahr 1350 zu kommen, um die Burg aus großer Gefahr zu retten. Soll Lotte sich wirklich auf eine Zeitreise einlassen?

   Als Ebook erschienen. Zum Downloaden bitte auf das Buchcover klicken.

 

 

 

 

 

 

 

                                                        Informationen über das Nordhorner Literaturforum gibt es hier: LiLa Spätlese
 

                                                        Mathias Meyer-Langenhoff